Montag, April 21, 2014

Clayton Christensen

Hallo Allerseits,
durch Philip bin ich auf die Videos von Clayton Christensen aufmerksam gemacht worden. Dafür erst einmal vielen Dank. In der dreiteiligen Serie von Vorträgen am Said Buisiness Center der Universität Oxford erklärt er sein Konzept der 'Disruptive Technology': Prozessänderungen, die zu einem beachtlichen Vorteil gegenüber der Konkurrenz oder einem Konkurenzprodukt führen.
In der zweiten Vorlesung ging es vordergründig um Alte Zöpfe, die beibehalten werden, ohne das es dafür einen Grund gibt. In Wirklichkeit wurde die Macht von impliziten Entscheidungen aufgezeigt: Ich nutze einen Maßstab, ohne das ich mir Gedanken darum mache, welche Grundannahmen damit verbunden sind. Sehr aufschlussreich und natürlich auch auf andere Gebiete übertragbar. Im zweiten Teil geht es dann um 'Jobs to be Done': Was ist eigentlich die Ausrichtung meines Produktes/meiner Arbeit. Er nutzt das Beispiel des McDonald Milk-Shakes. Sehr aufschlussreich, definitiv ein 'Must watch':
In der dritten Vorlesung geht es dann um 'correlation vs. causation' und wie man dann die Kategorien in der Untersuchung richtig setzten muss. Der wichtige Punkt ist aber, dass man das Ergebnis seiner Untersuchung auf Anomalien untersuchen soll und damit seine abgeleitete Theorie überprüfen soll. 
Viel Spaß beim ansehen wünscht Euch,

Mirko

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home